Schweizer
Traditionen.
Hochqualitative
und technologische
Engineering-Lösungen
DE

Die elektrostatische Bandeinölung (Bandeinölmaschine in der Bandverzinkungslinie)

Das Anlagenbau — Engineering Unternehmen ENCE GmbH (ЭНЦЕ ГмбХ) akzentuiert die große Bedeutung von metallurgischer Ausrüstung in seinem Lieferprogramm, die den weltweit anerkannten Qualitätsstandarten entspricht und zu wettbewerbsfähigem Preis an den Kunden angeboten werden kann.

Technischer Vorschlag

Das Engineering Unternehmen ENCE GmbH (ЭНЦЕ ГмбХ) bietet für die kaltzuwalzenden Bunde, sowie für die weiteren Bandanlagen, wie Bandfeuerverzinkungslinie, die Lackier- und Polymerbeschichtungslinie und die Quer- und Längsteilanlagen, die elektrostatische Einölmaschine an.

Als Beispiel bietet das Unternehmen ENCE GmbH (ЭНЦЕ ГмбХ)eine elektrostatische Einölmaschine in derBandfeuerverzinkungslinie an, d.h. einen elektrostatischen Einöler zum Auftrag der nichtleitenden Beschichtung auf das Stahlband oder auf das Band mit irgendwelcher Beschichtung.

Ausgangswerte:
Prozessanlage Bandfeuerverzinkungslinie
Material des Bandes Stahl
Beschichtung oben oder unten oder beidseitig
Bandgeschwindigkeit:
max. 300 m/min (5 m/sek)
min. 30 m/min (0,5 m/sek)
Bandbreite
max. 1500 mm
min. 700 mm
Banddicke
max. 2.0 mm
min. 0.5 mm
Spannung 380 V 3 Phasen 50 Hz Wechselstrom
220 V 1 Phase 50 Hz Wechselstrom
24 V, Gleichstrom (Eingabe/Ausgabe PLC)
benötigte Leistung für Energie-quelle mindestens 25 KW
benötigter Luftdruck 5 bar
Die Daten der Bandeinölmaschine:
die zu beschichtende Bandoberfläche oben oder unten oder beidseitig
Beschichtungsmaterial Antikorrosionsmittel (Öl mit Inhibitor)
Schichtmenge pro Band max. 2000 mg/m2/pro Seite
min. 100 mg/m2/ pro Seite
Genauigkeit beim Ölauftrag ± 10%
Dampfgehalt Konservierungsöl  max. MZK (max. zulässige Konzentration) (5 mg/m3)
Einbauort im Auslaufteil der Bandfeuerverzinkungslinie
Gesamtgewicht der Einölmaschine ca. 4000 kg
Hauptschaltschrank und das Bedienpult ca. 800 kg
Elektrostatische Einölmaschine für das Stahlband besteht aus:
  • dem «C»-Bügel für die Öleinspritzung mit Ein-/Ausschaltung
  • Spritzvorrichtung aus Aluminium
  • Düsenhalter komplett
  • Auffangwanne für das Einbaumesser (2 Stück)
  • Stromlose Überleittische zum Schutz und zur Zufuhr der Bänder
  • Messeraufheizung
  • Speisepumpenbaugruppen
  • Festkörperversorgungselemente (2 Stück)
  • Elektrischer Schaltschrank
  • Controller PLC
  • Bedienerstation
  • Materialregenerierungspumpe
  • Spezialkabel und Verbindungskabel
  • Tester für die Erdungsprüfung
  • Innenbeleuchtung für das Einspritzergehäuse
  • Sicherheitssperre
  • Ausgleichsbehälter mit der Wanne
  • Ausgleichsbehälter aus dem niedrig gekohlten Stahl
  • Behälter für das abgearbeitete Öl, nicht beheizt.
  • Doppelfilter 60 mkm
Beschreibung der elektrostatischen Bandeinölung

Die elektrostatische Einölmaschine für das Stahlband dient zum Auftrag von diversen Ölsorten gleichmäßig über die ganze Bandbreite, um eine höhere Korrosionsbeständigkeit des Materials zu erhalten und das Band während des Transportes zu schmieren.

In der von dem Engineering Unternehmen ENCE GmbH (ЭНЦЕ ГмбХ) vorgeschlagenen Variante kann die elektrostatische Einölmaschine die Ölschicht gleichmäßig auf die untere und auf die obere Seite des horizontal laufenden Bandes auftragen.

Die Arbeitsweise einer elektrostatischen Bandeinölmaschine besteht darin, dass die elektrostatischen Kräfte zum Schichtauftrag dank der elektrostatischen Ladung am Rande der Messereinrichtung eingesetzt werden. Beim Kontakt mit dem Öl, das als elektrische Widerstandsflüssigkeit gilt, dispergiert die Ladung das Öl in die Tropfen des kleineren Durchmessers. Im Vergleich zu der Düseneinspritzung unter dem Luft- oder Flüssigkeitsdruck erlaubt die elektrostatische Einölung eine planebene Ölschicht dank diesen kleineren gleichmäßig verteilten Öltropfen zu erhalten. Dabei stoßen sich kleinere Ölpartikel mit der gleichen Ladung ab, und bilden eine Öl-Emulsionsschleier. Gleichzeitig mit dem Abstoß- und Dispergiervorgang (Verteilung) werden die kleinen Partikel an das Stahlband mit der entgegengesetzten Ladung angezogen, was auch eine gleichmäßige Schicht sicherstellt.

Die von dem Engineering Unternehmen ENCE GmbH (ЭНЦЕ ГмбХ) angebotene elektrostatische Bandeinölmaschine darf nur beim Einsatz von elektrisch isolierenden Ölen (auf der Erölbasis), von organischen Schmierstoffen mit max. Viskosität 80 Zentipoise bei der Betriebstemperatur verwendet werden. Wenn dieser Viskositätswert überschritten wird und das Material gegen Temperatur- und Viskositätsänderung nicht mehr beständig ist, dann können als Option die Heizelemente angeboten werden.

«C»-Bügel für die Öleinspritzung mit den Führungen.

Das elektrostatische Gehäuse wird aus einer Stahlplatte gefertigt. Der Gehäuseboden hat eine Neigung zum Austritt, um das Restöl in der Wanne sammeln zu können. Die Eingangstür ist von beiden Seiten des Gehäuses vorgesehen. Die Eingangstüre werden mit elektrischen / mechanischen Sicherheitssperren und mit den Schaugläsern aus Polykarbonat ausgerüstet.

Die Auslegung der elektrostatischen Einölmaschine erlaubt, die maschine aus der Linie auszufahren, falls sie nicht gebrauch wird. Mittels des E-Motors und des Kettenförderers mit großen festen Rädern wird Maschine in die Offline-Position gefahren. Die Führungen verschieben die Maschine flexibel und leicht in die Offline-Position, wenn sich das Band unter Spannung befindet.

Spritzeinrichtungen aus Aluminium

Eine Alu-Spritzeinrichtung befindet sich unterhalb des Bandes, die andere liegt oberhalb des Bandes. Die Spritzeinrichtungen werden am teleskopischen Rollenwagen montiert.

Die untere Spritzeinrichtung ist durch die PP-Laschen geschützt, die auf dem Gehäuse eingebaut sind. Die Überleittische unterstützen das Band während des Transportes und wenn das Band ohne Spannung ist.

Dosierpumpe

Zur Bandeinölmaschine gehört auch eine Dosierplungerpumpe. Der Servomotor, der an die Liniengeschwindigkeit über die Signale angepasst ist, treibt die Dosierpumpe an. Die Pumpenleistung wird vom Controller überwacht und geregelt abhängig vom Signal von der Bandgeschwindigkeit und vom Verbrauch für den Ölfilm.

Steuerung beim Ölverbrauch für die Beschichtung

Für die Steuerung der Dosierpumpe ist der Servomotor vorgesehen. Der Algorithmus im programmierbaren Controller (PLC) erzeugt ein Basissignal von der Liniengeschwindigkeit, mit dem eine erforderliche Ölmenge auf die Spritzeinrichtung zugegeben wird. Um das Basissignal für den Servoantrieb erzeugen zu können, braucht der Algorithmus die Liniengeschwindigkeit, die Breite der Spritzeinrichtung und die gewählte Ölmenge für die Beschichtung.

Sicherheitssperre

Die Eingangstüre vom Gehäuse sind mit einer elektro-mechanischen Sperre ausgerüstet, damit bei Öffnen der Türe die Hochspannung ausgeschaltet werden kann.

Hochspannungsquelle

Zum Lieferumfang gehören zwei Festkörperhochspannungsversorgungsquellen. Diese Versorgung ist eine Festkörperversorgungseinheit mit unterschiedlichen Ausgangsspannungswerten bis 125 kV. Diese Einheit ist eingebaut, die Vorderseite auf dem Gehäuse oben ist aus Plexiglas.

Die Software am PLC für die Einölung des Stahlbandes ist entwickelt, um die Ölmenge für die Beschichtung überwachen zu können. Davon wird automatisch die Spannung geregelt und wird auf einen optimalen Wert abhängig vom Signal von der Bandgeschwindigkeit und vom Verbrauch für den Ölfilm eingestellt.

Diese Besonderheit ist ein Patent des Herstellers

Ölaufheizung

Dieser Baustein ist extra zum Aufheizen projektiert. Er stellt ein einfaches, autonomes System mit dem geschlossenen Kreislauf dar und besteht aus folgendem:

  • einem kleinen Behälter mit dem Ölniveauschalter.
  • Heiz- und Ölumlaufpumpe.

Die Steuerung für das Ölaufheizen ist im elektrischen Schaltschrank integriert, damit der Zugang leichter wird. Die Einspritzungseinheit besitzt intern die Rohrleitungen, die für die Aufheizung des Öles durch den geschlossenen Kreislauf die Wärme übertragen. Die Einspritzung ist an die Heizung mit den Rohren aus PTFE angeschlossen.

E-Steuerschrank

Der elektrische Schaltschrank aus Stahl ist gemäß dem Standard NEMA 12 gefertigt. Im Schrank sind ein programmierbarer logischer Controller, die Steuerung des Servomotors, ein Hauptnetzinterrupter und die Sicherungen integriert. Alles, was im Schaltschrank drin ist, ist provisorisch an die Klemmleisten angeschlossen.

Bedientafel

Alle Steuereinrichtungen sind auf der Stirnseite der Steuertafel des Bedieners angebracht. Die Steuertafel beinhaltet LCD mit der Tastatur, Sicherheitstaster und die Notaus-Taste, die für den automatischen und den manuellen Betrieb der Einölmaschine benötigt wird, sowohl auch für die Wartung der Ausrüstung. Alle Drucktasten sind für die industrielle Nutzung als ölbeständig ausgeführt.

Ölbehälter mit der Auffangwanne

Diese Baugruppe besteht aus einem Ausgleichsbehälter, gefertigt aus dem C-Stahl. Auf dem Behälter befindet sich ein Schauglas, damit das Ölniveau überwacht werden kann. Die Relais für den max. und den min. Ölstand geben das Signal für die Umschaltpumpe weiter.

Kontaktlose Tauchheizelemente heizen auf und benötigen beim Reinigen oder beim Austausch den Ölbehälter nicht zu entleeren. Die Heizelemente sind mit Thermostaten versorgt, die für die Einhaltung der passenden Temperaturen benötigt werden, damit die gewünschte Viskosität für die erforderliche Beschichtung erreicht wird.

Der Filter im Behälter wird zur Filtration des eingesetzten Öls benutzt, das in den Behälter zurückkommt. Die Doppelrobfilter werden für die Filtration an der Einlaufseite der Dosierpumpen eingesetzt, sowohl auch für das regeneriertes Material.

Der Ölbehälter wird auf der gleichen Ebene mit den Dosierpumpen, Filtern und der Pumpe für die Regeneration des Öles aufgestellt. Alle elektrischen Anschlusse sitzen in der Verteilung.

Kommunikation über Interface

Die Signale bei einem standardmäßigen Interface, die zwischen der Einölmaschine und dem Controller erzeugt werden (Hauptsteuerbühne), werden als Analog- und Digitalein- und Ausgabesignale transferiert.

Weitere Informationen

Das Engineering Unternehmen ENCE GmbH (ЭНЦЕ ГмбХ) bietet außer der Einölung des Stahlbandes eine reiche Palette von Ausrüstungen und Bestandteilen für die Walzanlagen, die Verzinkungs- undPolymerbeschichtungsanlagen über das umfangreiche Netz von Niederlassungen in Russland (Moskau, Nischnij Tagil, Lipezk, Tscherepowez), Ukraine (Kiew), in Kasachstan (Almaty, Atyrau) und Usbekistan (Taschkent) an:

Bestandteile:

Unsere Spezialisten sind immer bereit, Ihnen zu helfen

Unsere Ingenieure beraten Sie komplett in allen Fragen rund um die Anlagen für die Gewinnung und den Transport von Öl und Gas und stellen die zusätzlichen technischen Informationen zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Anfragen über die Anlagen für die Gewinnung und den Transport von Öl und Gas an die technische Abteilung unserer Firma.